"Wenn der [Scheck] platzt, platzt du auch!" (Das Söldnerkommando)

B-Moviebewertung





| imdb | wiki_en | ofdb |
Download des Bewertungsbogens als PDF

Name: VelociPastorLand: USA
Originaltitel: The VelociPastorJahr: 2017FSK: Keine Freigabe
Genre: Dinosaurier-Ninja-Action-Komödie


hochniedrig
Unterhaltungswert:
Pornofaktor:
Gewaltdarstellung:
Gewaltverherrlichung:
Niveau:
Sexismus:
Professionalität:
Realismus:
 
 
 
 
 
 
 
 
 



Handlung:
Ein Priester sucht nach dem Feuertod seiner Eltern Orientierung und reist deshalb nach China. Dort trifft er auf eine Frau, die gerade von einem Pfeil getroffen wurde und ihm ohne weitere Erklärung den Zahn eines Dinosauriers gibt. Es kommt wie es kommen muss: Von nun an verwandelt er sich regelmäßig in einen Velociraptor und frisst Menschen. Erst hält er das irgendwie für keine gute Sache. Eine Prostituierte überredet ihn aber schließlich diese Kräfte einzusetzen, um für das Gute zu kämpfen (indem er die Bösen frisst). Schließlich werden radikal-christliche Templer-Ninjas auf ihn aufmerksam und wollen ihn ausschalten. Der Grund liegt auf der Hand und erscheint absolut plausibel: Sie wollen die Welt mit Superkokain überfluten, damit alle süchtig werden und anschließend in christlichen Selbsthilfegruppen zum Glauben finden. Diesem durchdachten Plan steht aber nun mal unser VelociPastor im Weg und so kommt es zum Kampf zwischen Priester und Templer‑Ninjas, zu denen auch sein Bruder gehört.

Auffällige Fehler (technisch):
Der Film arbeitet mit unglaublich billigen Attrappen und Kostümen. Abgetrennte Köpfe stammen beispielsweise ganz offensichtlich von Schaufensterpuppen und der Dinosaurier spottet jeder Beschreibung. In Teilen mag das intendiert sein. Manches wie die schlechte Soundabmischung ist aber auch einfach nur schlecht gemacht.

Auffällige Fehler (inhaltlich-logisch):
Äh ja. Priester, die sich in Raubsaurier verwandeln, und mit Prostituierten gegen Templer-Ninjas aus China kämpfen. Wer inhaltlich-logische Konsistenz hier als Kriterium ansetzen möchte, der möge das gerne tun. Wir wollen uns von entsprechenden Versuchen aber ganz klar distanzieren.

Auffällige Fehler ("wissenschaftlich", z.B.: historisch, physikalisch, usw.):
Vergleiche hierzu den Kommentar unter dem Punkt "Auffällige Fehler (inhaltlich-logisch)".

Was für ein Bild vermittelt der Film?
Auf einer metaphorischen Ebene sagt uns der Film... absolut nichts.

Bemerkungen:


Zitate:
Frage an von-Pfeil-Durchbohrte: "Are you hurt?"
"Dinosaurs never existed. And if they did, I never transformed into one."
"I don't know much about god." - "I don't know much about dinosaurs."
"Sometimes we need evil to fight evil."


Text des News-Eintrags:
Endlich mal wieder ein Film, der unglaublich billig ist und dabei fast alles zusammenbringt, was in einen anständigen schlechten Film gehört: Dinosaurier, Priester, die sich in selbige verwandeln, Templer-Ninjas, Nutten, Okkultisten und noch vieles mehr (nur Zombies und Haie fehlen leider noch). Alles in allem ist VelociPastor ein wahres Fest für Freunde wirklich angemessen schlechter und billiger Filme. Kein Billigfilm wie sie zu Hauf - mit gar nicht mal so kleinem Budget - für den Massenmarkt produziert werden, sondern ein B-Movie wie ihn der echte Fan schätzt.