"Reiß ihm erstmal die Hälfte der Eingeweide raus." (Orc Wars)

B-Moviebewertung





| imdb | wiki_en | ofdb |
Download des Bewertungsbogens als PDF

Name: Zoombies - Der Tag der Tiere ist daLand: USA
Originaltitel: ZoombiesJahr: 2016FSK: 18
Genre: Tierhorror


hochniedrig
Unterhaltungswert:
Pornofaktor:
Gewaltdarstellung:
Gewaltverherrlichung:
Niveau:
Sexismus:
Professionalität:
Realismus:
 
 
 
 
 
 
 
 
 



Handlung:
Kurz vor der Eröffnung eines neuen riesigen Zoos trifft eine Gruppe Praktikanten ein. Die unterschiedlich motivierten jungen Leute kriegen unterschiedliche Jobs und machen sich mit entsprechend unterschiedlichem Elan an selbige. Zeitgleich läuft in der Tierklinik des Zoos irgendetwas gewaltig schief. Ein Virus lässt Affen, egal ob tot oder lebendig, unheimlich aggressiv werden. Nachdem die Affen die Veterinäre abgeschlachtet haben, kommt das Sicherheitsteam. Das Ergebnis des Eingreifens der Sicherheitsleute: Die Affen sind auf einmal frei und laufen im ganzen Zoo herum. Ihre Krankheit bleibt auch nicht auf die eine Tierart beschränkt, sondern erfasst so ziemlich jede andere Tierart. Das Ergebnis: Fast der gesamte Zoo beginnt Jagd auf die Menschen zu machen.

Auffällige Fehler (technisch):
Die Leute, die sich nur mit den Händen festhalten während sie die Zipline entlanggleiten, stehen bei diesen Aufnahmen offensichtlich auf dem Boden, denn ihre Arme sind nicht im Geringsten angespannt. Ansonsten besticht der Film mal wieder durch massig Animationen, die - wie bei Asylumfilmen wahrscheinlich sogar beabsichtigt - einfach offensichtlich nicht gut sind.

Auffällige Fehler (inhaltlich-logisch):
Wie kommt der Affe in den Brustkorb des lebenden Menschen, der dann offensichtlich selbst überrascht ist, dass da ein Affe aus selbigem herauskommt?

Auffällige Fehler ("wissenschaftlich", z.B.: historisch, physikalisch, usw.):
Die Flugbahnen der springenden Affen entsprechen nicht unbedingt dem, was man erwarten würde. Das sind eher ballistische Flugbahnen, die Newton für eine Kanonenkugel vorhersagen würde (Primatus ballisticus).
Warum fliegen die Fahrzeuginsassen beim Zusammenprall mit einem Baum nicht durch die Windschutzscheibe, sondern offenbar erst sauber nach oben und dann erst (am Baum vorbei) nach vorne, so dass ihnen nicht wirklich etwas passiert?
Wie soll man denn bitte durch ein (Licht-)Mikroskop ein Enzym sehen und es dann auch noch als solches erkennen? Ganz zu schweigen davon, es als ein völlig neuartiges Enzym zu identifizieren?
Warum verdampft der brennende Zombieadler scheinbar auf der Stelle nachdem er von der Schrottflinte getroffen wurde?

Was für ein Bild vermittelt der Film?
Bei diesem Film konnten wir weder eine Aussageabsicht erkennen noch ein unbewusst transportiertes Bild identifizieren.

Bemerkungen:
Zu Beginn des Films heißt es, dass das Virus durch die Luft übertragen werden könnte. In der Folge ist es aber die wichtigste Aufgabe zu verhindern, dass Vögel den Park verlassen, weil die die Seuche verbreiten würden. Warum kommt es darauf noch stark an, wenn das Virus eh über die Luft übertragen wird?
Das Zombievirus infiziert so gut wie alle Tierarten, einschließlich Primaten. Menschen hingegen werden, selbst wenn sie gebissen werden, nicht zu Zombies.

Zitate:
"Eden is not just a zoo. It's an adventure."
"It's a zoo, not Jurassic Park."
"I don't think we can call them monkeys anymore. They turned into something different..."
"Are we safe in here?" - "Safe enough." - "How much is enough?"
"We can't stop them until they get what they want." - "What do they want?" - "Isn't it obvious? They wanna get rid of us."


Text des News-Eintrags:
Zombietiere sind scheinbar gerade in Mode. Da reitet The Asylum gerne natürlich mit auf dieser Welle und dreht (manche sagen als Mockbuster auf Zombiber) Zoombies. Ein Zoo voller süßer kleiner und großer Tiere. Die bleiben nur halt nicht süß, sondern werden zu fiesen Monstern, die einem die Augen herausreißen. Was für den Besitzer der Augen zweifelsohne unerfreulich ist, vermag den Freund schlechter Filme hingegen durchaus zu erfreuen. In bewährtem Asylumstil bewusst billig gehalten metzeln sich die Affen, Löwen, Giraffen, Koalas und Papageien durch die Reihen der Menschen. Aber keine Sorge: Wenn es auf diesem Planeten eine Spezies gibt, die weiß wie man andere Spezies erfolgreich ausrottet, dann ist das immer noch der Mensch. Und die Menschen schlagen entsprechend zurück.