"Das ist mein Mann gewesen." - "Dein Mann ist tot." - "Sag ihm das!" (Zombie Town)

B-Moviebewertung





| imdb | ofdb |
Download des Bewertungsbogens als PDF

Name: Jurassic AttackLand: VSA
Originaltitel: Jurassic AttackJahr: 2013FSK: 16
Genre: Action


hochniedrig
Unterhaltungswert:
Pornofaktor:
Gewaltdarstellung:
Gewaltverherrlichung:
Niveau:
Sexismus:
Professionalität:
Realismus:
 
 
 
 
 
 
 
 
 



Handlung:
Ein Trupp Soldaten wird losgeschickt eine (im Übrigen recht gutaussehende) Geisel aus der Hand von Terroristen zu befreien. Das gelingt ihnen auch, aber dabei zerstören sie eine Rakete mit einem fiesen biologischen Kampfstoff, weswegen der Geheimdienst das ganze Gebiet platt machen will. Dummerweise kommen die Soldaten auch nicht aus dem Gebiet raus, weil ihr Hubschrauber auf dem Rückflug abgeschossen wird und in einem unerforschten Tal abstürzt. In diesem Tal haben aber zu allem Überfluss Dinosaurier bis heute überlebt. Ohne Funkverbindung gegen die Uhr kämpfend (obwohl sie nichts davon wissen), kämpft sich die immer weiter dezimiert werdende Truppe durch den Urwald.

Auffällige Fehler (technisch):
Die Animationen sind an sich nicht schlecht, doch ist die Einbindung in den Hintergrund in den meisten Fällen einfach nur lächerlich. Bei den Kämpfen der Riesenechsen spritzt das animierte Blut in Massen, aber im nächsten Moment ist von diesem Blut nichts mehr zu sehen. Die Pyroeffekte sind nicht wesentlich besser. Bei etlichen Explosionen gehen offensichtlich etliche Feuerwerkskörper hoch, was zwar schön aussieht, aber nicht unbedingt realistisch wirkt.

Auffällige Fehler (inhaltlich-logisch):
Auch wenn die ganze Geschichte insgesamt wenig durchdacht wirkt, fallen zumindest keine groben inhaltlich-logischen Fehler auf.

Auffällige Fehler ("wissenschaftlich", z.B.: historisch, physikalisch, usw.):
Ein Dionsaurier springt ins Wasser und sofort nachdem er untergetaucht ist, ist die Wasseroberfläche wieder spiegelglatt.

Was für ein Bild vermittelt der Film?
Gute Soldaten, die tapfer für ihr Land und ihre Kameraden eintreten, werden von fiesen Anzugträgern instrumentalisiert.

Bemerkungen:
Der Dinosaurier haut dem Soldaten eine runter, woraufhin der sich hinlegt und nicht mehr bewegt.

Zitate:
"Als ich sagte: Nehmen Sie alles mit, was Sie tragen können, hielten Sie da eine Panzerfaust auch für nötig?"
"Eine kleine Eidechse! Jagt die ihnen Angst ein, Boss?"
"Willkommen im Tal des Todes!"


Text des News-Eintrags:
Es ist schon erstaunlich, was für Computeranimationen heutzutage auch für recht billige B-Movies erschwinglich sind. Und so kann man heute eben einen B-Movie mit Dinosauriern drehen, bei dem die Saurier sogar einigermaßen anständig aussehen. Nur für eine anständige Einbindung in den Hintergrund reicht es leider dann doch nicht immer. Und für einen guten Film müsste man auch sonst noch etwas mehr bieten (zum Beispiel ein vernünftiges Drehbuch oder anständige Schauspieler). Die Macher von Jurassic Attack nahmen das alles nicht so genau und haben halt einfach ein paar computeranimierte Dinos Jagd auf einen Trupp Soldaten machen lassen. Nicht gerade originell, aber immerhin ein fast schon klassisches Thema für einen B-Movie.