"Schau mal, ob sie noch okay ist!" - "Sie konnte noch weglaufen, also muss es ihr gutgehen!" (Death Race 3000)

B-Moviebewertung





| imdb | wiki_de | wiki_en | badmovies.de |
Download des Bewertungsbogens als PDF

Name: Godzilla 2000: MillenniumLand: Japan
Originaltitel: Gojira ni-sen mireniamuJahr: 1999FSK: 16
Genre: Monsterfilm


hochniedrig
Unterhaltungswert:
Pornofaktor:
Gewaltdarstellung:
Gewaltverherrlichung:
Niveau:
Sexismus:
Professionalität:
Realismus:
 
 
 
 
 
 
 
 
 



Handlung:
Ein UFO wird am Meeresgrund gefunden und geborgen, dabei aber reaktiviert. Es fliegt davon, mit dem Ziel Godzillas erstaunliche Regenerationsfähigkeiten zu erforschen und mit diesen Erkenntnissen eine Invasion zu starten. Klar, dass dies im Wesentlichen nur durch Godzilla höchstselbst verhindert werden kann!

Auffällige Fehler (technisch):
Zerstörtes Hochhaus hat keine Zwischenwände oder -decken, sondern nur Außenwand.

Auffällige Fehler (inhaltlich-logisch):
Magnetkarte und PIN befinden sich in der gleichen Box; mit Anzug und Krawatte in U-Boot; UFO kann nur mit Licht fliegen (Solar-UFO!) und fliegt anschließend bei Nacht.

Auffällige Fehler ("wissenschaftlich", z.B.: historisch, physikalisch, usw.):
Person rutscht mindestens 15 Meter an einem Stahlseil herab und hat sich nichts von der Handfläche abgerieben; Fünf Ballons voll mit Luft heben riesigen Felsbrocken vom Meeresgrund.

Was für ein Bild vermittelt der Film?
Keine Aussage erkennbar, reine Unterhaltung.

Bemerkungen:
Sehr schöne moralische Schlussworte (wie so oft in Godzilla-Filmen).